Sonntag 29.9.2019

 

Die diesjährige Hügeltour findet wie immer am letzten Sonntag im September statt Die Planungen und Vorbereitungen des Orga-Teams laufen natürlich bereits. Weitere Infos folgen.

Beste Stimmung und viel Lob für die Strecke - aber auch ein Rad-Diebstahl und zwei Unfälle.

Die Kettwiger Hügeltour war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Mehr als 700 Teilnehmer nahmen die verschiedenen Strecken unter die Räder – zum überwiegenden Teil die 117er- und 70er- Runde. Damit sind weit mehr als 50.000 km geradelt worden. Das Altersspektrum der Sportler reichte von Kindern und Teenagern, bis hin zum ältesten Teilnehmer, ein Sportler des Geburtsjahrgangs 1930. Dieser war mit dem Rad von Mettmann zum Start angeradelt.

Am kommenden Sonntag steht nicht nur unsere Hügeltour auf dem Programm, die Radprofis kämpfen beim Radsport-Highlight des Jahres in Innsbruck auf einem der schwersten WM-Kurse seit Jahrzehnten um den Titel des Straßen-Weltmeisters.  Damit Ihr die Entscheidung, wer an der "Höttinger Höll" Nachfolger von Dreifach-Weltmeister Peter Sagan wird nicht verpasst, werden wir versuchen, im Zielbereich der RTF mit einem Livestream, Würstchen, Kaffee und Kuchen dabei zu sein.  

 

Da einige Navigationsgeräte Probleme mit den Namen der GPS-Tracks unserer morgigen RTF "Kettwiger Hügeltour"  hatten und die Tracks daher nicht laden konnten, haben wir die Tracks noch einmal umbenannt.

Die aktualisierten Links findet Ihr weiterhin auf unserer RTF-Info-Seite. 

Am Sonntag findet unsere RTF Kettwiger Hügeltour statt. Wer unterwegs als "Sternfahrer" auf die Strecke gehen will, findet unten Infos zur Lage der Kontrollstellen. Dort haben wir Startkarten hinterlegt so dass Ihr euch ggf. dort anmelden könnt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok