img8

Der Ketelwald war einst ein großes Waldgebiet, das sich zwischen Nijmegen und Xanten erstreckte. Was von diesem Wald heute noch übrig geblieben ist, wird gemeinhin als "Reichswald" bezeichnet. Der ehemalige Ketelwald war das Gebiet, dass sich die "Freunde der Fetten Reifen" beim RSC Essen-Kettwig für einen sommerlichen Tourausflug am Niederrhein ausgesucht haben.

img9

Los ging's im beschaulichen Städtchen Kranenburg. Von hier führte die Route alsbald in den Reichswald hinein. Über viele schöne schmale Pfade und Waldwege schlängelte sich die Route durch den Westen des Reichswaldes bis nach Grafwegen. Hier hieß es dann "Welkom in Nederland". Auf einer extra ausgewiesenen MTB-Route gins's über den Sint-Jansberg in die offenen und landschaftlich schönen Waldgebiete Mookerschans und Mookerheide. In der Mookerheide hatte die Heideblüte bereits Einzug gehalten - ein sehr schöner Anblick! Nach einer Einkehr in Groesbeek mussten nochmals einige Waldpfade bezwungen werden, bevor uns das niederländische Rad-Knotenpunktsystem sicher zurück nach Kranenburg führte. Es waren sehr abwechslungsreiche 43 Kilometer und teilweise recht steile 520 Höhenmeter.

img1img4

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok