Drucken

RSC komplettDie Jahreshauptversammlung des RSC Essen-Kettwig am 12. Jamuar 2019 markiert gleich mehrere Wendepunkte in der Vereinsgeschichte; sie fand zum ersten Mal in der Radmosphäre statt, war mit über 50 Anwesenden außergewöhnlich gut besucht, und last but not least gibt es jetzt einen neuen Vorstand.

2018 – eine Bilanz

Insgesamt konnte eine positive Bilanz des abgelaufenen Jahres 2018 gezogen werden, dazu haben nicht zuletzt die 11 Neumitglieder, beigetragen, die im Laufe des Jahres 2018 dem Verein beigetreten sind, und das ohnehin breitgefächerte Angebot des RSC ohne Zweifel zusätzlich bereichern werden.

RSC Alter VorstandDie positive Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren ist nicht zuletzt dem langjährigen Engagement des Vorstandes geschuldet. Der RSC Essen-Kettwig dankte an dieser Stelle den Vorstandsmitgliedern Susanne Kunz (1. Vorsitzende), Heiko Blecking (2. Voritzender) und Ulrich Thanscheidt (Schatzmeister). 

Die großen Fußstapfen, welche die drei hinterlassen, bieten ihren Nachfolgern jede Menge Gestaltungsspielraum und die Möglichkeit, eigene Akzente zu setzen.

2019 – ein Neustart 

Zeit also, einen neuen Vorstand zu wählen. Die Neuwahlen fanden unter der Leitung von Tobias Tepmann statt, welcher sogleich die Mitglieder über das Prozedere der Neuwahlen informiert, und vorab darüber abstimmen lässt, ob der Vorstend in offener Wahl gewählt werden kann, oder jemand eine geheime Wahl beantragt. Die Entscheidung fällt einstimmig zugunste einer offenen Wahl.

RSC SusanneRSC BaerbelRSC Kassenwart

Susanne Kunz nimmt die (Wieder-)Wahl zur 1. Vorsitzenden an, Bärbel van der Mee nimmt die Wahl zur 2. Vorsitzenden an, und auch Klaus Müller nimmt die Wahl zum Schatzmeister an. Die Kassenprüfung konnte wieder in die bewährten Hände von Melanie Hasche und Lorenz van der Mee übertragen werden.

Aktivitäten, Leistungen, RTF-Kilometer

Nachdem das 2018 so gut geklappt hat, übernehmen Melanie Tillig und Uwe Künstler auch in diesem Jahr die wichtige Organisation der Hügeltour RTF.

RSC RTF WertungApropos RTF – RSC-FahrerInnen sind auch auf anderen RTFs als fleißige Punktesammler bekannt. So konnten am 12. Januar allein die fünf fleißigsten RTF-Punktesammler insgesamt 728 Punkte auf sich vereinigen, was fast 25.000 gefahrenen Kilometern entspricht.

 

RSC VM Frauen

Keine Frage, dass auch die erfolgreichen Absolventen der vereinsinternen Meisterschaft angemessen honoriert wurden, mit Tasse, Urkunde oder bestenfalls sogar mit einem Pokal.

Damit ist ein guter Start in 2019 gewährleistet.

 

 RSC VM Maenner